Abschied Bürgermeister Konrad Meier

30. April 2020 | Von | Kategorie: Topmeldung

Liebe Bürgerinnen und Bürger unserer Heimatgemeinde,

am Donnerstag dieser Woche endet nach zwölf Jahren als Erster Bürgermeister des Marktes Beratzhausen meine Amtszeit.

Als ich am 01. Mai 2008 meinen Dienst antrat, erschütterte eine Finanzkrise die Bankenwelt auf unserem Globus. Die Bauwirtschaft in Deutschland lag am Boden. Der Bund unterstützte Kommunen mit dem Konjunkturpaket II.

In den letzten Monaten und Wochen hat uns die Corona-Pandemie voll im Griff und hat das kirchliche, öffentliche und geschäftliche Leben stark eingeschränkt oder gar lahmgelegt. Nur langsam und in ganz behutsamen Schritten werden Läden, Schulen und Kirchen wieder zugänglich sein. Von Normalität können wir überhaupt nicht sprechen.

Ob und wann wir wieder die bisher gewohnten Freiheiten genießen dürfen, weiß niemand.

Trotzdem darf ich einen kleinen Blick in die Vergangenheit werfen:

Das Hauptaugenmerk in den letzten zwölf Jahren lag sehr stark im Ausbau des Kanalnetzes und den damit verbundenen Straßenerneuerungen in den Dörfern unserer schönen Heimatgemeinde. Ein Neubau des Klärwerks war dann unumgänglich.

Beratzhausen hat damit einen großen Beitrag für den Umweltschutz geleistet. Dazu kamen weiter die Sanierung des Grundschultraktes, der Komplettumbau des Wiendl-Hauses, Straßensanierungen, der Neuerwerb von Feuerwehfahrzeugen. Die Liste ließe sich noch unendlich fortsetzen. Näheres, besonders aus den letzten Jahren und Monaten, können Sie der beigefügten achtseitigen Informationsbroschüre entnehmen.

Besonders wichtig war mir als Bürgermeister der Kontakt mit den Bürgerinnen und Bürgern vor Ort. Die vielen Vereinsfeste, Jubiläumsveranstaltungen und Kulturevents haben Beratzhausen geprägt und werden dies auch weiterhin tun.

Zusammen mit den Vereinen konnten wir den Weihnachtsmarkt auf neue Beine stellen, ebenso unser Volksfest. Seit sechs Jahren gibt es wieder einen Faschingszug mit anschließender Faschingsparty.

Dafür herzlichen Dank allen Vereinsfunktionären. Stellvertretend darf ich mich hier beim Vorsitzenden der ARGE Beratzhausen, Herrn Herbert Liedtke, für die sehr vertrauensvolle und gute Zusammenarbeit bedanken.

Besonders erfreut bin ich über den Ausbau und die Erweiterungen an KITA-Angeboten für unsere jungen Familien in Beratzhausen. Fast 40 Mitarbeiterinnen sind für unsere Kinder von ein bis 10 Jahren in den Kinderhäusern, Kindergärten, Krippen, der Mittagsbetreuung und dem Hort tätig.

Das Betreuungsangebot beginnt um 07.00 Uhr in den Kleinkindereinrichtungen und endet um 17.00 Uhr im Hort der Grundschule.

Wir haben als Standort für Bauwillige sehr an Attraktivität gewonnen. Notwendig ist auch die künftige Ausweisung von Bauland. Erfreulicherweise wird in Kürze mit der Erschließung in Pfraundorf begonnen. Mit  Rechberg haben wir ebenfalls schon den Startschuss mit der Planung gegeben. Die Brache BayWa-Gelände wird ebenso einer Bebauung zugeführt und in der Mühlenstraße entstehen Wohnungen für 60+.

Ein besonderer Dank ergeht an die fünf freiwilligen Feuerwehren in unserem Marktgebiet. Die technische Ausstattung und der Fuhrpark sind auf einem guten Niveau. Mit dem Bau des neuen Gerätehauses in Beratzhausen kommen wir als Gemeinde unserer Pflicht nach vielen Jahren endlich nach.

Die Grundversorgung in Beratzhausen wird durch den Bau eines neuen EDEKA-Marktes und die Verlegung des NETTO-Marktes an den Standort am Kreisel wieder gesichert sein. Halten Sie unserer Geschäftswelt, egal ob dem Vollsortimenter und Discounter am Ortsrand oder einem kleinen Geschäft im Marktbereich, die Treue. Auch die Handwerker und Dienstleister unserer Orte verdienen Ihr Vertrauen.

Trotz der vielen Baumaßnahmen in den letzten zwölf Jahren ist es uns gemeinsam gelungen, die sehr hohe Pro-Kopf-Verbindlichkeit von über € 2.100,00 im Jahre 2013 auf einen Stand von € 1.155,00 bis zum Ende dieses Jahres zu drücken. Das erfüllt mich auch mit Stolz.

Zum Schluss darf ich mich nochmals bei der Bürgerschaft von Beratzhausen sehr herzlich bedanken. Die weiteren Dankesworte entnehmen Sie bitte der letzten Seite der farbigen Infobroschüre. Es waren nicht immer leichte Tage für mich als Bürgermeister, aber die positiven Begegnungen mit den Bürgerinnen und Bürgern überwiegen absolut.

Ein besonderes Vergelt´s Gott möchte ich am Ende dieser beiden Perioden meinen 65 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in allen Bereichen fast ausnahmslos aussprechen. Alleine als Bürgermeister ist man machtlos. Nur mit guten, motivierten und zielorientierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist eine Umsetzung der gesteckten Ziele erreichbar. Das haben wir, teils auch mit Verzögerungen, zusammen geschafft, auch wenn die Personaldecke besonders im Bereich der Verwaltung und des Bauhofs fast permanent chronisch unterbesetzt war. Stellvertretend für alle darf ich diesen Dank meinem Geschäftsleiter und Bauamtsleiter Dieter Kuberski sowie dessen Stellvertreter und Kämmerer Andreas Dechant aussprechen.

Den Ausscheidern aus dem Marktrat darf ich ein herzliches Dankeschön für den kommunalen Einsatz in der letzten Gemeinderatsperiode übermitteln.

Meinem Nachfolger im Amt des Ersten Bürgermeisters, Herrn Matthias Beer, und dem neugewählten Gremium wünsche ich stets eine glückliche Hand bei allen Entscheidungen zum Wohle unserer Heimatgemeinde Beratzhausen.

Bleiben Sie alle gesund. Weiterhin alles Gute für Sie!

Beratzhausen, 30. April 2020

Ihr

Konrad Meier
1. Bürgermeister